Die Beute aufteilen

Der Piraten-Kodex legte fest, auf welchen Anteil jeder Mann sein Anrecht besaß:
Fünf Anteile für den Kapitän,
drei für die Offiziere,
1/2 für den Schiffsjungen,
und so weiter.

Auf vielen Schiffen gab es auch eine Art ‘Unfallversicherung’, durch die ein Mann einen Extra-Betrag erhielt, wenn er im Kampf einen Arm oder ein Bein verlor. (“Falls ein Mann in der Schlacht eine schwere Verletzung erleidet, erhält er 400 ‘Teile von Acht’ - falls er eines seiner Gliedmaßen verliert, erhält er 800.”)

Die Artikel des Kodex’ von Roberts besagten, daß niemandem erlaubt sei, von der ‘Beendigung eines Raubzuges’ zu sprechen, ehe nicht jeder mindestens 1.000 Pesos erlangt habe. Dies war der Verdienst mehrerer Jahre, genug für einen ehrlichen Seemann sich zur Ruhe zu setzen. Piraten jedoch brachten oft das ganze Geld in wenigen Wochen mit Trinken und Hurerei durch, was in manchen Piratenhäfen so etwas wie eine ‘Goldrausch’-Stimmung aufkommen ließ.