Shanghaien


Shanghaien war eine verbreitete Methode: Gefangene, manchmal sogar unter Androhung von Folter, zum Piratentum zu zwingen. Der große Bartholomew Roberts begann selbst seine Karriere als shanghaiter Pirat, und als Kapitän Davies im Kampf fiel, wählte man ihn zum neuen Anführer. Dies erklärt vielleicht, warum es Roberts stets zuwider war, Männer zu shanghaien.

Piraten die vor Gericht landeten, argumentierten häufig damit - um sich zu verteidigen, daß sie nie freiwillig Piraten geworden wären.

Dies jedoch fand bei den Richtern nur selten Gehör. Der berühmte puritanische Prediger Cotton Mathar erklärte milde einem Verurteilten, daß er lieber das ‘christliche Märtyrertum’ dem schändlichen Dasein eines Piraten hätte vorziehen sollen...